Quelle: FriedWald GmbH

FriedWald Schwanberg bei Würzburg

In Schwanberg erwartet Sie ein schöner Laubmischwald mit Eichen, Buchen und Linden. Im Frühjahr zieren Buschwindröschen den Wald. Die Schwestern der Communität Casteller Ring betreuen den Bestattungswald und begleiten die Besucher auf Wunsch bei Führungen und Beerdigungen.

Daten und Fakten

RegionMainfranken
BundeslandBayern
BesonderheitenFriedWald in kirchlicher Trägerschaft, Lage auf einem Hochplateau, beheizte Toilette an der St. Michaelskirche
BaumartenEiche, Buche, Hainbuche, Douglasie, Kiefer, Kirsche, Linde, Birke
Größe44 Hektar
Eröffnung20. Mai 2007

Über den FriedWald Schwanberg

Der FriedWald Schwanberg ist ebenso wie der FriedWald Altmühltal in Pappenheim in kirchlicher Trägerschaft entstanden. Betreut wird der Friedhof von den Schwestern der Communität Casteller Ring, die Besucher bei Waldführungen, der Auswahl der Baumgrabstätte und bei der Beerdigung im FriedWald begleiten.

Der Schwanberg in der Nähe von Würzburg ist seit jeher ein besonderer Anziehungspunkt für Menschen. Das durch Steilhänge geschützte Hochplateau des Steigerwaldes war schon in keltischer Zeit Siedlungs- und Zufluchtsort. Seit 2007 finden in den lichten Waldbeständen auf dem rund 470 Meter hohen Schwanberg bei Kitzingen Menschen ihre letzte Ruhe.

Die örtlichen Gegebenheiten bieten hierfür ideale Voraussetzungen: Das weithin sichtbare Schloss, in dem die evangelische Schwesterngemeinschaft Communität Casteller Ring seit dem Jahr 1957 arbeitet, und die dazugehörige Parkanlage des Geistlichen Zentrums Schwanberg mit der St. Michaelskirche, gehen unmittelbar in den FriedWald über. Ein- bis zweimal im Jahr laden die Schwestern der Communität Casteller Ring FriedWald-Angehörige zum gemeinsamen Gedenken in die St. Michaelskirche ein.

Ein besonderer Service am Schwanberg sind die Elektromobile, mit denen Sie ganz bequem in den FriedWald kommen. Drei Elektromobile mit jeweils vier bis sechs Sitzplätzen stehen für Fahrten vom Geistlichen Zentrum in den FriedWald zur Verfügung. Die Fahrzeuge können jeden Tag von den Schwestern der Communität Casteller Ring ausgeliehen werden. Sowohl Teilnehmer der Waldführung als auch Baumbesitzer können den kostenlosen Service nutzen.

Der FriedWald Schwanberg wird von den Schwestern der Communität Casteller Ring, dem zuständigen Forstamt und dem Unternehmen FriedWald betreut. Weitere Informationen finden Sie auf friedwald.de.

Trauerfeier

Der Andachtsplatz, ein Ort des Erinnerns und Gedenkens, liegt zentral auf diesem Friedhof und ist mit Bänken ausgestattet. Eine bronzene Statue des Schutzmantelchristus ziert den Platz und ein Holzkreuz markiert den Beginn des Bestattungswaldes. Weitere Bänke sind entlang der Waldweg zu finden und laden zum Verweilen und Gedenken ein.

Bank unter Bäumen im FriedWald Schwanberg
Quelle: FriedWald GmbH
Bank unter Bäumen im FriedWald Schwanberg

Kosten und Grabarten im FriedWald Schwanberg

  • Basisbaumplatz
    günstigste Option
    Einzelruhestätte an einem Baum ohne Baumauswahl.
    pflegefrei
    Grabstelle wird zugewiesen
    nicht verlängerbar
    Gemeinschaftsanlage
    Angebot erstellen
  • Gemeinschaftsbaumplatz
    Einzelruhestätte an einem Baum mit Baumauswahl.
    pflegefrei
    Grabstelle frei wählbar
    nicht verlängerbar
    Gemeinschaftsanlage
    Angebot erstellen
  • Einzel- oder Partnerbaum
    Baum als Ruhestätte für Ehe- oder Lebenspartner mit Baumauswahl.
    pflegefrei
    Grabstelle frei wählbar
    nicht verlängerbar
    Partnergrab
    Angebot erstellen
  • Familien- oder Freundschaftsbaum
    Baum als Ruhestätte für bis zu 10 Personen mit Baumauswahl.
    pflegefrei
    Grabstelle frei wählbar
    nicht verlängerbar
    Familiengrab
    Angebot erstellen

Anfahrtsbeschreibung

Navigationspunkt: Schwanberg, 97348 Rödelsee
Koordinaten des FriedWald-Parkplatzes: 10,271363° E; 49,722891° N

Anfahrt mit dem Auto von der A7

Nehmen Sie die A7 bis Abfahrt Kitzingen. Dann nehmen Sie die B8 in Richtung Kitzingen. Nachdem Sie die Ortschaft Kitzingen fast verlassen haben, erreichen sie am Ende des Ortes einen Kreisverkehr. Dort nehmen Sie die zweite Ausfahrt Richtung Rödelsee. Nach vier weiteren km, im Kreisverkehr, nehmen Sie die zweite Abfahrt Richtung Schwanberg. Folgen Sie der Straße weitere zwei km bis zum Schild “Schwanberg”. Dort biegen Sie rechts ab. Nach etwa 2,8 km erreichen Sie das Schwanberg-Plateau und den FriedWald-Parkplatz.

Anfahrt mit dem Auto von der A3

Nehmen Sie die A3 bis Ausfahrt Wiesentheid. Fahren Sie ab nehmen dann die Straße in Richtung Rüdenhausen, Wiesenbronn nach Schwanberg. Dort biegen Sie rechts ab. Nach etwa 2,8 km erreichen Sie das Schwanberg-Plateau und den FriedWald-Parkplatz.

Anfahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln von Nürnberg

Nehmen Sie in Würzburg Hbf den RB 58089 Richtung Kitzingen. In Kitzingen steigen Sie aus und laufen zu Kitzingen Bf. Dort nehmen Sie den Bus 8111 Richtung Wiesentheid Landschulheim. Verlassen Sie den Bus an der Haltestelle Rödelsee Abzw. Schwanberg. Von dort aus sind es ca. 30 Min zu Fuß zum Friedwald Schwanberg.

Weitere FriedWald-Standorte bei Würzburg

Zwei weitere FriedWälder liegen in der Nähe von Bamberg und Nürnberg: Im Osten von Bamberg befindet sich der Friedwald Fränkische Schweiz und Im Süden von Nürnberg, Richtung Ingolstadt, liegt der Friedwald Altmühltal in Pappenheim.