Bestattungsverfügung

Mit einer Bestattungsverfügung können Sie Ihre Bestattung zu Lebzeiten selbstbestimmt regeln und so Ihre Angehörigen inhaltlich entlasten.

Warum ist eine Bestattungsverfügung wichtig?

Sich mit der eigenen Vergänglichkeit auseinander zu setzen, ist nicht einfach. Jedoch ist die Regelung der eigenen Bestattung zu Lebzeiten ein wichtiger Schritt und entlastet ihre Familie und Angehörigen. Haben Sie Ihren Willen im Voraus nicht einwandfrei erklärt, fällt es Angehörigen oft schwer, im Trauerfall eine Bestattung zu organisieren, von der sie wissen, dass sie genau Ihren Wünschen und Vorstellungen entspricht.

Hinzu kommt die schwierige Aufgabe, unter Zeitdruck und der seelischen Belastung, nach einem Verlust eine Bestattung zu planen und zu organisieren.

Eine Bestattungsverfügung ist deshalb eine große Erleichterung. Sie erlaubt es Ihnen, zu Lebzeiten in Ruhe festzulegen, wie Sie Ihre eigene Bestattung wünschen, und nimmt Ihren Angehörigen den Planungsaufwand und die Organisation Ihrer Bestattung ab. Mit einer Bestattungsverfügung können Sie selbstbestimmt Ihren Abschied planen und sicherzugehen, dass sie genauso verabschiedet werden, wie Sie es sich wünschen.

Inhalt der Bestattungsverfügung

Eine Bestattungsverfügung ist eine schriftliche Erklärung, in der Sie Art und Details Ihrer Beerdigung für die Nachwelt festhalten und regeln können. Obwohl es für eine Bestattungsverfügung keine vorgegebene Form gibt, empfiehlt es sich, zumindest die grundlegendsten Punkte zu regeln, damit im Falle Ihres Ablebens Klarheit besteht und ihre Angehörigen Ihre Beerdigung nach Ihren Wünsche und Vorstellungen ausrichten können.

Bestattungsart

Erklären Sie, welche Art der Bestattung Sie bevorzugen. Unter anderem stehen Ihnen die folgenden Bestattungsarten zur Auswahl: Erdbestattung, Feuerbestattung, Seebestattung, Baumbestattung und Tree of Life Bestattung.

Ort der Beisetzung

Abhängig von Ihrer bevorzugten Art der Bestattung, sollten Sie nun erklären, an welchem Ort und im wlchen Grab Sie beigesetzt werden wollen:

  • Erdbestattungen oder Feuerbestattung: Name des Friedhofs und die Art des Grabes.
  • Seebestattung: Names des Seegebiets
  • Baumbestattung: Name des Begräbniswaldes und die Art der Grabstelle.
  • Tree of Life Bestattung: Die Art des Baumes und den Ort, an dem der Baum eingepflanzt werden soll.

Sarg und Urne

Falls Sie ein konkretes Sargmodell oder Urne wünschen, nennen Sie den Hersteller und die Modellnummer des Produkts. Ansonsten beschreiben Sie einfach die Waren, die Sie wünschen. Zum Beispiel können Sie beim Sarg die Art des Holzes und die Verzierungen, die am Sarg zu sehen sein sollen, beschreiben.

Trauerfeier

Auch die Art und Umfang der Trauerfeier können Sie mit Ihrer Verfügung gestalten - beispielsweise, ob Sie einen Pfarrer oder einen Trauerredner wünschen, in welchem Kreise die Feier stattfinden soll und welche Musik sie wünschen. Persönliche Vorlieben, wie Ihre Lieblingsblumen oder ein farbliches Thema der Feier, können ebenfalls festgehalten werden.

Bestattungsverfügung erstellen

Um es Ihnen so einfach wie möglich zu machen, haben wir ein Dokument erstellt, mit dem Sie Ihre Bestattungsverfügung schnell und unkompliziert Zuhause erstellen können. Sollten Sie beim Ausfüllen Hilfe benötigen, zum Beispiel wenn es darum geht, welche vielfältigen Möglichkeiten existieren eine Trauerfeier zu gestalten, rufen Sie uns gerne an.

Dokument öffnen

Aufbewahrung

Sie sollten Ihre engsten Angehörigen, oder eventuell abweichend bestimmte Totenfürsorgeberechtigte, von Ihrer Verfügung und deren Aufbewahrungsort in Kenntnis setzen. Falls gewünscht, können Sie uns ebenfalls ein Exemplar der Verfügung übersenden, welches wir dann sicher für Sie aufbewahren.

Damit die Verfügung und somit Ihre Wünsche umgesetzt werden können, ist es wichtig, dass Ihre Bestattungsverfügung nach Ihrem Ableben rasch und einfach von Ihren Angehörigen bzw. Totenfürsorgeberechtigten gefunden werden kann. Es empfiehlt sich, sämtliche für eine Bestattung benötigten Dokumente zusammen mit der Verfügung aufzubewahren.