Frag' den Bestatter
Bild des Authors Anna-Lena Wienecke
Anna-Lena Wienecke
Redakteurin

"Was ist ein Leichenschmaus?"

share frage 3

Meine Freundin war neulich auf der Beerdigung ihrer Großtante. Sie erzählte mir, dass die Familie und der Freundeskreis sich anschließend noch zum Leichenschmaus traf. Was genau ist ein Leichenschmaus? Ich finde, dass das ziemlich makaber klingt.

Janine K. aus Brandenburg

Liebe Janine,

ich muss dir Recht haben. Der Begriff Leichenschmaus klingt zunächst ein wenig düster und zwielichtig. Was sich dahinter verbirgt, ist allerdings genau das Gegenteil. Der Leichenschmaus ist in erster Linie ein Ritual für die trauernden Angehörigen. Die Idee ist, zusammenzukommen, gemeinsam zu speisen und dem traurigen Ereignis des Todes auf positive Weise zu begegnen. Ein gemeinsames Essen stärkt das Zusammengehörigkeitsgefühl, spendet Trost und zeigt den Angehörigen, dass sie mit ihrer Trauer nicht allein sind. Viele Menschen nutzen den Leichenschmaus, um die Vergangenheit Revue passieren zu lassen und Anekdoten über den Verstorbenen zu erzählen. Nun soll nicht mehr der Tod im Vordergrund stehen, sondern all die wertvollen Erinnerungen an das Leben.

Die Tradition des Leichenschmaus ist je nach Region auch unter anderen Namen, wie zum Beispiel Traueressen, Trauerbrot, Leichentrunk oder Reuessen, bekannt. Auch die gereichten Speisen variieren regional. Oft gibt es Suppe, belegte Brötchen und Blechkuchen wie Bienenstich oder Butterkuchen. In Amerika ist es üblich, dass Gäste selbst etwas vorbereiten und zum Leichenschmaus mitbringen. In Utah sind die sogenannten “Beerdigungskartoffeln”, ein Auflauf mit Käse und einer Schicht aus geschmolzener Butter und Cornflakes, beliebt. In Thailand gibt es die schöne Tradition, dass Sterbende ihren Angehörigen eine Auswahl an Lieblingsrezepten hinterlassen, anhand derer sich der Leichenschmaus orientieren kann.

Ein gemeinsames Mahl ist übrigens nicht nur nach Beerdigungen gebräuchlich, sondern auch anlässlich anderer Übergangsstationen im Leben eines Menschen, zum Beispiel bei Taufen oder auf Hochzeiten.

Was makaber klingt, ist letztlich eine schöne Form, Abschied zu nehmen und gleichzeitig das Leben des Verstorbenen zu würdigen.

Über Funeria:

Wir von Funeria verbinden die Qualität und Pietät traditioneller Bestatter mit der Transparenz und Kundenfreundlichkeit der heutigen Zeit. Der Tod ist Teil des Lebens - holen wir ihn aus dem Dunkeln!

Mehr Informationen