Neuigkeiten
Bild des Authors Julia Filimonow
Julia Filimonow
PR

Funeria geht auf Vorsorge-Tour

Blog Tour18 share

Seit der Unternehmensgründung von Funeria machen Funerias Geschäftsführer Jonas Miebach und Philipp Wapler immer wieder die Erfahrung, dass Angehörige sich am Lebensende eines Familienmitglieds in einer absoluten Ausnahmesituation befinden. Sie sind nicht nur emotional zutiefst getroffen, sondern fühlen sich mit Blick auf die verschiedenen organisatorischen Aufgaben überfordert. Eine gute Vorsorge kann hier helfen. So meint Jonas Miebach, „für das eigene Lebensende vorzusorgen heißt, nicht nur seine Familie und die Angehörigen bei der Planung und Finanzierung einer Bestattung zu entlasten, sondern vor allem auch wichtige Informationen und Dokumente parat zu haben, damit weitreichende Entscheidungen nicht uninformiert getroffen werden müssen und folgenschwere Versäumnisse vermieden werden können.“

Die Erfahrung der beiden Gründer spiegelt sich auch in der Statistik wider: In der Tat haben nur etwa 50% der 60-Jährigen und Älteren eine Patientenverfügung niedergeschrieben. Und bei der Altersgruppe der 49–59-Jährigen sind es gerade einmal knapp 30% (Allensbach-Umfrage, 2014). Eine ähnliche Situation meldet auch das Zentrale Vorsorgeregister der Bundesnotarkammer: Derzeit sind dort nur rund 2,2 Millionen Vorsorgevollmachten, Betreuungsverfügungen und Patientenverfügungen registriert (www.vorsorgeregister.de, 2018)

Die “Funeria Rund-um-Vorsorge”: Um eine ganzheitliche Vorsorge für die finale Lebensphase zu ermöglichen, hat Funeria die “Rund-um-Vorsorge” entwickelt, welche die wesentlichen drei Aspekte der Vorsorge abdeckt - die „Patienten- und Betreuungsvorsorge“, die “Dokumentenvorsorge” und die “Bestattungsvorsorge”.

Alles in einer Hand: Funeria gibt den Vorsorgenden den Ordner „Meine Rund-Um-Vorsorge“ an die Hand, in dem übersichtlich durch die verschiedenen “Bausteine der Vorsorge” geführt wird. Der Kunde kann die notwendigen Dokumente schrittweise abarbeiten und strukturiert ablegen, damit für jeden Fall sämtliche Regelungen getroffen und Unterlagen verfügbar sind. „Ein Segen für sich selbst und für die Angehörigen“, meint Mitgründer Philipp Wapler. Der übersichtliche Ordner enthält unter anderem vorausschauende Regelungen für die eigene medizinischen Behandlung und allgemeine Betreuung. Dies ist besonders für den Fall wertvoll, wenn man eines Tages selbst nicht mehr in der Lage ist diese Angelegenheiten zu regeln. Philipp Wapler nennt die vorsorgliche Regelung dieser Angelegenheiten einen geradezu „essentiellen Akt der Selbstbestimmung sowie Fürsorge für die Familie“. So ist für den, der sich auf Krankheit oder Tod einstellen muss, größtmögliche Handlungsfreiheit gesichert. Die Angehörigen können Halt und Trost finden, in der Sicherheit, genau nach den Wünschen des Vorsorgenden zu handeln. Schließlich gibt es für Familien kaum eine schwierigere Situation, als die Unsicherheit, wenn im Fall der Fälle solche Regelungen nicht getroffen sind.

Kundennähe durch Mobilität: Das junge Unternehmen will Mut machen, sich mit der eigenen Endlichkeit auseinanderzusetzen – auch der jüngeren Generation. Die beiden Gründer – selbst Mitte 30 – möchten aus ihrer „jungen Perspektive“ heraus mit ihrem Konzept die Schwellenangst nehmen. Dafür hat sich Funeria in Berlin, Brandenburg und Nordrhein-Westfalen als „mobiler Bestatter“ etabliert. Für Funeria-Kunden heißt das, dass sie sich nicht mehr in Bestattungslokale mit Urnen- und Sargaustellung begeben müssen, sondern auf Wunsch Funeria-Begleiter (vom Bundesverband Trauerbegleitung e.V. qualifizierte Trauerbegleiter) zu ihnen nach Hause oder in die Pflegeeinrichtung kommen, um sie in ihrer vertrauten Umgebung über Vorsorgemöglichkeiten zu informieren oder im Trauerfall die Bestattung zu planen. Dieses Angebot wird laut Jonas Miebach von den Kunden hervorragend angenommen: „Gerade Familien, die sich gemeinsam informieren möchten oder ältere Menschen, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind, schätzen diesen Service sehr. Deshalb werden wir ihn im Laufe des Jahres 2018 schrittweise auch im Süden und der Mitte Deutschlands anbieten.“

Aufklärung und Transparenz sind das A und O: Für Funeria sind Aufklärung und Transparenz die grundlegenden Pfeiler des Unternehmens. Dafür hat Funeria unter www.funeria.de/planer eigens einen Online-Bestattungsplaner entwickelt, mit dem sich Interessierte über sämtliche Schritte und Bestandteile einer Bestattung und die jeweiligen Preise informieren können. Anschließend können sie sich ihre individuelle Planung unverbindlich per Mail zusenden lassen, um Angebote zu vergleichen. „Wir wollen Interessierten auf allen Kanälen möglichst viele Informationen zur Verfügung stellen, um im ersten Schritt Transparenz und Vergleichbarkeit zu schaffen“, erklärt Philipp Wapler. „Denn nur Transparenz schafft Vertrauen, und Vertrauen ist die Grundvoraussetzung unserer Arbeit.“

Die Funeria Vorsorge-Tour im Mai 2018: Vorsorge für die finale Lebensphase ist für Funeria ein wichtiges Thema. Daher möchte Funeria das Thema Vorsorge vom Rand in die Mitte der Gesellschaft holen: “Es ist gewissermaßen unsere Mission die Auseinandersetzung mit der Vergänglichkeit leichter und heller zu gestalten”, erklärt Philipp Wapler. “Wir sind ein junges Unternehmen und möchten frisches Denken in dem Bereich anstoßen. Wir glauben, dass es auch leichter ist, gemeinsam über schwierige Themen zu sprechen.” Deshalb veranstaltet Funeria im Mai die Vorsorge-Tour und kommt selbst zu den Menschen. Die Eckdaten der Tour stehen schon fest: Im Mai und Juni 2018 wird Funeria am Fachkongress “Leben und Tod” in Bremen (www.leben-und-tod.de), am “Deutschen Seniorentag” in Dortmund (www.deutscher-seniorentag.de) und am “Arnsberger Vorsorgetag” (www.stadtwerke-arnsberg.de/campus/veranstaltungen/details/arnsberger-vorsorgetag-bewusst-aelter-werden.html) teilnehmen. Dazwischen veranstaltet Funeria Vorsorge-Tage und -Abende in den verschiedensten Kontexten – in Seniorenheimen, Seniorenbüros, im ganz privaten Rahmen oder auch – ganz im Gegenteil – als öffentliche Informationsveranstaltungen auf Marktplätzen. Die genauen Termine werden noch bekannt gegeben.

Über Funeria:

Wir von Funeria verbinden die Qualität und Pietät traditioneller Bestatter mit der Transparenz und Kundenfreundlichkeit der heutigen Zeit. Der Tod ist Teil des Lebens - holen wir ihn aus dem Dunkeln!

Mehr Informationen